ff .-Assessments: mit wenig Aufwand hohe Sicherheit in der Personalauswahl gewinnen.

Die Nachfrage nach Assessments bei ff. ist in letzter Zeit stark gestiegen. Vermehrt nehmen Firmen und Institutionen unsere Dienste in Anspruch um bei der Selektion von Führungskräften oder Projektleitenden die Chancen auf die richtige Wahl zu vergrössern. Sie alle wissen, wie wichtig es ist, für eine Schlüsselposition die richtige Person zu finden – und wie viel es kostet, wenn man Fehlentscheide trifft.

Von einer Person, mit der wir im Rahmen der Besetzung einer HR-Leitungsstelle ein Assessmentgespräch geführt haben, erreicht uns folgende Rückmeldung:

"Ich habe den Assessmentbericht eingehend studiert sowie einer meiner Mitarbeiterinnen und auch meinem Partner gezeigt. Beide haben mir gesagt, dass Sie mich sehr gut widergegeben haben. Ich habe nun wertvolle Unterlagen, um mich immer wieder zu reflektieren und an meinen Potenzialen zu arbeiten".

Entscheidende Fragen – klare Antworten

Sie suchen Sicherheit: passt diese Bewerberin oder der Bewerber in unsere Firma, in dieses Team, zu diesen vorgesetzten Personen? Ist diese Person den speziellen Herausforderungen wohl gewachsen? Ist Entwicklungspotential vorhanden und deckt es sich mit den absehbaren Entwicklungen im Umfeld?

Möglichst klare Antworten auf solche Fragen zu finden, das ist das Bedürfnis unserer Kunden. Und damit kommen sie zu uns. Im Vorgespräch orientieren uns die Auftraggeber ausführlich über die Anforderungen der Stelle, über das betriebliche Umfeld und über die speziellen Fragen, welche sie in diesem Zusammenhang beschäftigen.

Ein effizientes Verfahren

Wir führen ein Kurz-Verfahren durch, dessen spezielle Qualität darin besteht, dass zwei Beratende sich intensiv mit den Kandidatinnen und Kandidaten auseinandersetzen, zu fundierten Aussagen über deren Persönlichkeit sowie Führungs- und Sozialkompetenzen gelangen und so einen wesentlichen Beitrag zur Entscheidungsfindung leisten können.

 

Im Vordergrund steht ein intensives Interview von ca. 2 ½ Stunden Dauer. Vorgängig füllen die Bewerberinnen und Bewerber einen Fragebogen aus, in welchem sie Angaben über ihre Vorstellungen von Führung, ihre Selbsteinschätzung und ihre Entwicklungsperspektiven machen. Ebenfalls vor dem Assessment wird eine systematische Persönlichkeitsdiagnose erstellt. Beides wird im Interview besprochen.

Im Gespräch geht es darum zu prüfen, ob sich die Anforderungen der Stelle mit den Fähigkeiten und Persönlichkeitsmustern der Kandidatinnen und Kandidaten decken. Auf Wunsch gehen wir zusätzlich auf spezielle Fragen ein, welche der Auftraggeber aufgrund der Vorgespräche geprüft haben möchte.

 

Mehrfacher Nutzen – positives Echo

Beschränkter Aufwand für Auftraggeber und Beratende - entsprechend kostengünstig. Wenig Zeitaufwand für die Kandidatinnen und Kandidaten, aber klare Feedbacks.

Hoher Aussagewert der Beurteilung dank zwei Beratenden – gute Chancen für richtige Entscheide.

Die Auftraggeber sind zufrieden, ob sie nun bestätigt sind in ihrer Beurteilung oder ob wir kritische Punkte herausgearbeitet haben – die definitive Wahl ist meist die richtige.